Große Bühne in jedem Theater

Setzen Sie sich bequem hin. The Bombastics nehmen Sie mit auf eine 90 Minuten lange Reise durch das Universum des clownesken Chaos. Da paart sich feinsinnige Musikalität mit grandiosem Witz, vulkanische Lebensfreude mit anrührender Melancholie.

Manchmal halten sie es selbst kaum aus – dann lacht es aus jeder Geste. Denn die Drei spielen für ihr Leben gerne auf der Bühne. Alle Facetten werden genussvoll dargeboten und leidenschaftlich ausgespielt: fulminanter Humor, geballte Kraft, mitreißende Körperlichkeit oder zärtliche Poesie. Wenn Strangeman mit dem weißen Gesicht die Dobro-Ukulele rockt und in wortgetreuer Pedanterie Elvis Presley übersetzt: „Feeling so lonely Baby – fühlen so einsam, Säugling“, dann wiehert das Publikum und die kleine Melone des Contrabassisten vibriert mit. Yeah!

Die Themen sind so existenziell wie überraschend: „The water is weg. Sabine! Sabine!“ Es herrscht also Dürre im Leben von Sabine. Was zur Mutter aller Fragen leitet: „Wo is the water hin?“

Übrigens: Die Bombastics sind die Erfinder des Swissfado.

Bombastics fürs Theater
buchen:

„The Water is weg“
hören und sehen
:
go


Fotos 1-3: Ralf Bittner www.ralfbittner-photography.de, Fotos 4+5: Peter Gebhard